in Journalismus

Krautreporter ist dann mal Online

krautreporter-screen
So sieht Tag 1 in der Artikelansicht aus

Heute ist der mutige, werbefreie, Krautreporter, das erste Crowdfunding-Projekt im deutschen Journalismus, live gegangen, chapeau! Ich finde jeden Beitrag zur Meinungsvielfalt, den Versuch sich von der Zwangs-GEZ oder den Journalismus von PR zu befreien, großartig und wünschenswert. In Zeiten von fallenden TKP-Preisen, blinden Buchungsnetzwerken, Keyword-Bingo und subtilen Unternehmensinhalten, erscheint mir der Krautreporter als ruhendes, notwendiges Segelschiff.  Bleibt unabhängig und zeigt den Pessimisten deutscher Kultur-Codes was alles möglich ist. Die 60 Euro Jahresmitgliedschaft ist die aktuell, beste Investition in die Freiheit des digitalen Journalismus.

 

Leave your mustard

Kommentar

*