in Politik

Zuhause in der Schule

CDU und AfD haben in Thüringen versucht miteinander zu reden, haben dies natürlich bestritten, sich aber dann im Flipflop à la Merkel durchgesetzt. CSU bedient ihre Stammwähler mit populistischen Aussagen, Deutsch auch Zuhause zu sprechen, naja, lernt erst mal selber Deutsch.

Ich bin Auswanderer und Einwanderer zugleich. Nach Amerika und Bayern bin ich mal eingewandert. Mit Mitgliedern der AfD habe ich noch nicht gesprochen. Die CSU glänzt immer wieder mit ihren eigenen Klischees, bedient sie und dreht sich ein paar Grad, mit Bussi Bussi, um dann zu johlen, dass es alles nicht so gemeint ist und die Zuwanderer in Bayern besser Deutsch sprechen als in NRW. Man wird ja wohl mal sagen dürfen, aber ich meinte es ja eigentlich gar nicht so, denn es ist einfach nur ein Schrei nach Liebe auf nationaler Bühne.

Als ehemaliger Einwanderer habe ich in Bayern Zuhause Deutsch gesprochen, nur in der Schule habe ich den Lehrer nicht verstanden, weil mein Englisch besser und mein bayerisch so schlecht war. Im Umgang mit der AfD ist es ja ähnlich: Zuhause spricht die CDU mit der AfD, aber in der Schule nicht. Achja, in Amerika habe ich nie bayerisch gesprochen.

Leave your mustard

Kommentar

*