in Innovation

Neue von Ohains


Hans Joachim Pabst von Ohain war der Ko-Erfinder des Düsentriebs

Sind wir nur willige Kopierer ohne Haltung, die mit allen Mitteln den kürzesten Weg suchen um die maximale Opportunität rauszuholen?

Ob im taktischen, flipfloppigen Schleichgang à la Merkel oder mit krimineller Innovationsverweigerung deutscher Autohersteller, wir verwalten gerne das Alte und bedienen damit das Klischee von Unsicherheitsvermeidungsstratgien deutscher Kulturcodes.

Solange es wirtschaftlich läuft ist der Wille zur Veränderung schwach. Was wir brauchen sind neue von Ohains, die alles für ihre Vision riskieren und dafür Spott und Neid von Pessimisten ertragen müssen, dafür ohne flipfloppiger, krimineller Energie.

Planet Erde braucht nicht nur neue Antriebe in der Luft und auf dem Land sondern auch positive Energie für Utopien des Zusammenlebens, einer Reorganisation von Arbeit und Freizeit, einer Politik von Teilhabe und Verantwortung sowie Unternehmen mit Produkten und Dienstleistungen, die die Welt wirklich braucht.

Sollte das alles zu lange dauern höre ich unsere Kinder schon sagen: Ist doch klar, wer zulange in den Selfie-Stream schaut fällt irgendwann in den Brunnen.

Leave your mustard

Kommentar

*