Deutschland schafft Sensation gegen Schweden


Eine wunderbare Zusammenfassung des Eis-Krimis auf Eurosport, die Eishockey deutlich emotionaler und kompetenter als ARD/ZDF begleiten

Mit der besten Mannschaftsleistung seit 1976 in Innsbruck zieht die DEB Auswahl mit 4-3 an Schweden vorbei und spielt im Halbfinale gegen Olympiasieger Kanada. Es ist der erste Sieg gegen den amtierenden Weltmeister mit den drei Kronen bei einem olympischen Turnier.

Ganz grosses Eishockey, ein super Vorbild für den Nachwuchs um den schnellsten Mannschaftssport der Welt in Deutschland mit einem dicken Ausrufezeichen auf die Karte zu setzen und in die Medien zu bringen, ihr habt es verdient, chapeau, es wird Zeit, dass mehr Aufmerksamkeit und Geld ins Eishockey fliesst damit euer Erfolg nachhaltig wirkt!

Es gibt ja so Momente im Sport, die können auch ein langes Reporterleben erschüttern. Sie können einem auch eine Träne in die Augen treiben, in die Augen mit den nach vielen Tagen Pyeongchang langen Olympiaringen darunter. Das Siegtor von Patrick Reimer in der Verlängerung gegen Schweden war vielleicht bislang aus deutscher Sicht der Höhepunkt der Spiele überhaupt. – Claus Vetter

via hockeyweb

Eisbären sonnen sich in Los Angeles

Nachdem die Eishockey-Nationalmannschaft ihr einziges Vorbereitungspiel für Olympia mit 2-1 gegen die Schweiz gewonnen hat, gehts für die meisten Vereine der DEL in der Spielpause eher ruhiger zu.

Ein kleines Exportpflänzchen wagen die Eisbären Berlin. Sie nutzen die Zeit in Kalifornien bei ihrem Bruderverein der LA Kings als einwöchiges Trainingslager inklusive einem Testspiel gegen das Farmteam der kalifornischen Könige, der Ontario Reign.

Das ist alles ein absolutes Novum für eine deutsche Eishockeymannschaft, in den USA und im Sonnenscheinstaat zu trainieren und spielen. LA und Berlin sind seit 1967 schon städtepartnerschaftlich verbunden und dank Wowi verstärkt in der Filmbranche kooperativ.

 „Sportlich gesehen ist es ein guter Trip für uns, sicherlich auch für den mannschaftlichen Zusammenhalt. Wir sind nicht im Urlaub da, sondern zum Training und es wird ein gutes und interessantes Spiel gegen Ontario“. – Eisbären-Chefcoach Uwe Krupp.

via hockeyweb

Im Slot schießen

Berlin hat sogar eine Eishockey Landesliga bei der ich die Chance hatte aufs Tor zu schießen, der Puck fand tatsächlich den Weg ins Eck oben links. Grundlagen verlernt man nie, mit fünf Jahren stand ich das erste Mal auf Schlittschuhen.

Berlin kann als Geburtsstadt des deutschen Eishockey einiges an Legenden und Pionierarbeit vorweisen. Am 4. Februar, 1897 fand das erste offizielle Spiel in Halensee statt. Mit dem Schlittschuhclub und den Eisbären sind zwei Vereine Rekordmeister und auf ganzen sieben Eisflächen lässt sich der schnellste Mannschaftssport der Welt ausüben.

In dieser Saison ist noch alles drin bei uns, aktuell stehen wir mit der 2. Mannschaft der EHC Berlin Blues auf dem 2. Platz. Die Blues wurden erst vor ein paar Jahren gegründet und sind das einzige Start-Up in Berlin, die irgendwas mit Eis machen.

Doppelheimspiel-Wochenende

Stefan Ustorf ist vom Scouten aus den Ligen in Nordamerika gerade noch rechtzeitig zum Doppelspiel-Wochenende, gegen die DEG am Freitag und die Adler Mannheim am Sonntag, zurück. Die ersten 3 Tabellenplätze sind am Wochenende in der DEL austauschbar, mit 2 Heimsiegen in der Arena am Ostbahnhof ist der Rekordmeister womöglich wieder Nummer 1.

Ein kleines Wiedersehen gibts heute Abend von fünf ehemaligen Eisbären: Spencer Machacek, Alexander Barta, Mathias Niederberger, Eduard Lewandowski, Daniel Weiß und Henry Haase spielen bei der DEG. Bei den Adlern ist nach der Niederlage gegen München Luft nach oben; die Mannheimer zählen im Nachwuchs sowie in der DEL zu den Vereinen mit großer deutscher Eishockey-Tradition und sind mit genügend Kapital von SAP ausgestattet, immer ein Topspiel.

Ost, Ost, Ost Berlin


Heute Abend startet die Saison des Rekordmeisters und erfolgreichsten Vereins Ostdeutschlands nach der Wende, die Eisbären, gegen die Nürnberg Ice Tigers.

Ich bin immer wieder positiv überrascht wie sie es geschafft haben die Welli-Tradition mit dem neuen Berlin zu vereinen und Kult-Fans aus Australien zu gewinnen, oh my god it’s so Berlin!

Dank der LA Kings und AEG trägt die einzigartige Kooperation der beiden Vereine schon seine Früchte. Ob Scouting von neuen Spielern, Transfers aus den Farm-Ligen Nordamerikas oder frisches Geld aus Kalifornien, mit sieben neuen Spielern hat sich der EHC solide verstärkt und sollte bei der Meisterschaft wieder oben mit spielen.

Neun Spieler gingen, sieben neue Stars wurden geholt, zudem wurden Krupp vier neue Trainer zur Seite gestellt. „Die neuen Spieler sind gut integriert. Sie bringen Führungsqualität mit. Das Team wächst zusammen“, ist Richer mit der Vorbereitung zufrieden. Krupp kann auch nicht klagen: „Es ist positiv, was ich auf dem Eis sehe. Wir haben uns verstärkt. Auch im Trainerstab.“

via hockeyweb

DEL bringt die „Schwalbenliste“

Aufs Eis hechten und sich über ein Tor freuen kann man machen, muss man aber nicht. Ohne Grund auf gefrorenen Wasser herumschlittern und liegenbleiben ist im Eishockey Code of Cool verboten.

Das hindert natürlich einige nicht daran sich ohne Fremdeinwirkung mit schauspielerischen Fähigkeiten zu engagieren und sich von dieser Fußballkrankheit anstecken zu lassen.

Mit einem weiteren Schritt nach vorne führt die Deutsche Eishockey Liga (DEL) eine Schwalbenliste, samt Geldstrafen, für den schnellsten Mannschaftssport der Welt ein.

„Ein System, das unsportliches Verhalten in Form von ‚Schwalben‘ oder vorgetäuschten Verletzungen erkennt und sanktioniert, ist da ein weiterer und wichtiger Schritt“, sagte Jörg von Ameln, Leiter Spielbetrieb der DEL.

via sport.de

Eisbären wieder im Fuchsbau


sprade.tv übertragt das Testspiel der neuen Liga-Partner live

Damals, in der kleinsten Liga der Welt, hieß es immer wieder Dynamo gegen Dynamo. Heute um 19.30 Uhr ist es wieder soweit, jetzte sind es die Eisbären gegen die Füchse im ersten Testspiel der Saison.

Die einstigen Dauerrivalen sind ab der Spielzeit 2017/18 Kooperationspartner. Nachwuchstalente der Eisbären, für die der Einsatz in der DEL zu früh ist, können in der 2. Liga Spielpraxis sammeln. Anders rum lassen sich natürlich Füchse auch für die Eisbären empfehlen.

Wer die jungen Talente scouten will, für den hat sprade.tv das wohl beste Live-Streaming Angebot einer zweiten Liga in Deutschland.