Deutschland Cup 2019

Seit 1987 findet das jährlich im November ausgerichtete Eishockeyturnier statt. Am 7. November startet der internationale Wettbewerb für die Eisadler gegen Russland (19.45 Uhr/Sport1), in der Geburtsstadt des Deutschen Eishockey Bundes (DEB).

Mit dem Wunder von Pyeongchang in 2018 hat sich die DEB-Auswahl ein Leuchtturm gebaut und dem Nachwuchs Licht gespendet. Die Anzahl der Spieler in der Altersklasse U12 ist in den letzten 2 Jahren um 14% bei den Jungs gestiegen und 25% bei den Mädchen. Insgesamt hat sich die Gesamtzahl der aktiven Spieler um 7% erhöht.

Auch wenn der schnellste Mannschaftssport der Welt, die meisten Zuschauer in die Arenas Deutschlands lockt, nach dem Füßeln, ist der Eissport weiterhin in einer medialen und kulturellen Aufmerksamkeitswüste. Wer einen Wirt findet der das Spiel gegen Russland überträgt um seinen Getränkeumsatz zu fördern, kann sich gerne bei mir melden, es wäre eine Sensation.

View this post on Instagram

A post shared by Deutscher Eishockey-Bund (@deb_teams) on

Aber es gibt sie, Menschen die Eishockey atmen, den Sport prägen und leben und ihm einen einzigartigen, kulturellen Code geben. Betreuer, Trainer, Eismeister, Manager, Fans und vor allem die Eltern. Ohne sie gäbe es kein Leon Draisaitl, der aktuell die Scorerliste der weltbesten Liga anführt und die meiste Zeit seiner jungen Laufbahn auf dem Eis in Köln und Mannheim verbracht hat.

Oder Rick Goldmann, der mit seinem Buch “Eiszeit! Warum Eishockey der geilste Sport der Welt ist” seine Karriere sowie die Geschichte des Eishockeys in Deutschland beschreibt und vor allem als positiver, kompetenter Botschafter sowie begeisterter Berichterstatter auffällt.

Im Deutschland Cup Kader 2019 sind füng Neulinge dabei, unter anderem der gebürtige Solinger Colin Ugbekile und der Deggendorfer Maximillian Daubner. Verzichten muss Bundestrainer Toni Söderholm wegen Verletzungen auf Leistungsträger wie Marcus Eisenschmid und Leo Pföderl.

Söderholm hat die Energie aus der Sturm-Ära mitgenommen. Als ehemaliger Verteidiger arbeitet er eng mit der DEL zusammen und liefert seinen Teil zum Gesamtkonzept von Powerplay 26, mit dem Ziel langfristig um Medaillen zu spielen.

via Berliner Zeitung

Schreib eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*